Tattooentfernung

Unsere Laser- und Hautexperten in Hamburg entfernen Ihre Tattoos schonend und narbenlos. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Tattooentfernung.

Mit den modernen Lasertechniken stehen uns heute medizinische Verfahren zur Verfügung, eine Tätowierung schonend und meist narbenfrei und gänzlich zu entfernen. Nicht selten ist im Anschluss an die Entfernung mit dem Laser nicht mehr zu erkennen, dass überhaupt und an welcher Stelle der Haut eine Tätowierung existiert hat. Die Entfernung des Tattoos oder PMUs (Permanent Make-up) wird von unseren erfahrenen Fachkräften durchgeführt.

Die Behandlung bei uns

Vor der eigentlichen Tattoo-Entfernung führen wir ein ausführliches Gespräch. Neben dem Ablauf der Behandlung und den Kosten untersucht unser Team die betroffene Hautstelle und das Tattoo. Die Anzahl der Behandlungen lässt sich nach wenigen Sitzungen einschätzen. Dabei kommt es auf die Art des Tattoos an.

Grundsätzlich ist die Tattoo-Entfernung durchaus mit Schmerzen verbunden. Wir kümmern uns aber um eine möglichst angenehme und schmerzfreie Behandlung. Bei Bedarf kann eine Betäubungscreme angewendet werden, um die Schmerzen zu verringern.

Unserem gesamten Team ist ein vertrauensvolles Verhältnis sehr wichtig - deshalb können Sie sich während dem gesamten Prozess inklusive der Nachsorge auf uns verlassen.

Ihre Vorteile einer Behandlung in unserer Praxis

  • Beratung durch speziell geschulte Lasertherapeuten und erfahrene Dermatologen
  • narbenfreie und schonende Behandlung durch hochwertige Lasersysteme
  • Der Service liegt uns am Herzen - eine individuelle Beratung mit fundiertem fachärztlichen Wissen

Gesundheitsrisiken von Tattoos

Tattoos können durchaus gesundheitliche Folgen mit sich tragen. So kann es zum Beispiel zu einer Schwächung des Immunsystems kommen.
Das tausendfache Eindringen der Tätowiernadel pro Minute in tiefer gelegene Hautschichten, die sogenannte Lederhaut, bei Nichteinhalten bestimmter Hygienestandards zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen. Gefährlich ist insbesondere das Risiko der Übertragung von Virusinfektionen. Darunter zählen zum Beispiel Herpes, Hepatitis (Leberentzündung) oder HIV.

Aber auch bakterielle Infektionen an der Einstichstelle mit dem Risiko einer späteren Narbenbildung oder das Auftreten verzögerter können durch den Vorgang der Tätowierung ausgelöst werden. Verschiedene Farbpigmente können unterschiedliche Schäden anrichten. Möglicherweise können auch bestimmte systemische Krankheiten durch Tattoos ausgelöst werden – dies ist aber nicht eindeutig untersucht. Auch ist es möglich, dass anderer Hauterkrankungen mit Tattoos zusammen hängen oder durch diese verstärkt werden. 

Entfernung mit dem Pico/Nanosekundenlaser

Damit ein Tattoo wirksam entfernt werden kann, werden bei hoher Laserleistung mehrere Wellenlängen benötigt. Eine tiefe und gezielte Therapie ist äußerst wichtig. Mit dem Pico/Nanosekundenlaser besteht die Möglichkeit, einer wirksamen Tattoo-Entfernung.

  • Das breiteste Spektrum von Energiedichten
  • Das breiteste Spektrum von Spotgrößen
  • hochmoderne, ausgereifte Technik

Der Pico/Nanosekundenlaser entfernt narbenfrei und sicher Tattoo-Farbpigmente. Im Gegensatz zu den bisherigen Lasersystemen ist der Lasertherapeut hiermit in der Lage, Pulse zwischen Nano- (bei dichtgepacktem, dunklem Pigment) und Picosekunden (bei oberflächlicheren, blassen bzw. hellen Pigmenten) umzuschalten. Darüber hinaus kann die Wellenlänge des Lasers zwischen 1064 nm (blaues/schwarzes Farbpigment) und 532 nm (rötliches Farbpigment) jederzeit nach Bedarf umgeschaltet werden. Damit bietet der „Enlighten®“ Laser weltweit die erste technische Plattform, die gleichermaßen extrem kurze - und damit extrem energiereiche - Picosekunden-Laserimpulse und längere Nanosekunden-Impulse liefert.

Somit ist es möglich, individuell sämtliche Farbnuancen vielfarbiger Tätowierungen zu entfernen. Das breite Spektrum an unterschiedlichen Behandlungsparametern unterscheidet das „Enlighten®“-System von allen anderen Lasern weltweit. Mit dieser in Hamburg einmaligen, hochinnovativen Technik ist es daher heute möglich, mit lediglich 4 - 6 Behandlungen auch intensiv pigmentierte Tätowierungen, die aus den unterschiedlichsten Farben bestehen, sicher und rückstandsfrei zu entfernen. Die Möglichkeit der Teilentfernung erlaubt es zudem, bestimmte Farben oder Teilbereiche eines Tattoos zu entfernen, sodass an dieser Stelle ein verändertes Motiv nachgestochen werden kann. In den umliegenden Lymphknotenstationen befinden sich nach der Behandlung beachtlich weniger Partikel, was einen großen Vorteil beschreibt. Denn so wird die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Krebsentstehung stark verringert. Möglicherweise entstehen nach der Behandlung Hautrötungen und Bläschen. Diese sind in der Regel aber nur von kurzer Dauer. Damit die Hautstellen besser verheilen, eignet sich in gewissen Fällen eine spezielle Creme oder ein Verband. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Lasern bestehen in einer deutlich kürzeren Gesamtbehandlungszeit und einen letztendlich geringeren Therapiepreis.

Entfernung mit dem Rubin-Laser

Die Behandlungen werden von uns mit einem hochmodernen Rubin-Laser ohne örtliche Betäubung durchgeführt. In der Regel merken Sie außer einem leichten pieksen auf der Haut keinen echten Schmerz. Dieses pieksen kann durch das vorherige Auftragen einer die Haut betäubenden Creme noch weiter reduziert werden. Die Tätowierung wird unmittelbar nach der Laserbehandlung weiß. Anschließend bildet sich eine Kruste wie bei einer oberflächlichen Schürfwunde. Diese Kruste fällt nach wenigen Tagen ab und die Tätowierung präsentiert sich bereits deutlich heller als vorher. Je nach Farbe der Tätowierung und nach der vom Tätowierer verwendeten Farbmenge sind in der Regel 10 Laser-Sitzungen, manchmal mehr, manchmal aber auch weniger, erforderlich. Laien-Tätowierungen (nicht von einem Profi-Tätowierer aufgebracht) sprechen häufig besonders gut und besonders schnell auf die Laserbehandlung an. Farbige Tätowierungen, besonders in dem Farbton türkis, sind hingegen oft besonders hartnäckig und lassen sich deutlich schwerer mit dem Laser entfernen. Ähnliches gilt für Permanent Make-up z. B. im Bereich der Augenbrauen. Obwohl Permanent Make-up nach den Angaben der Tätowierer eigentlich maximal 3-4 Jahre halten sollte, bleibt unter die Haut eingebrachte Farbe häufig wesentlich länger und kann im Laufe der Zeit sogar die Farbe verändern. Auch hier ist ein Versuch mit dem Tattoo-Laser erfolgversprechend, den unerwünschten Farbton narbenfrei zu entfernen.

Behandlungspreis

Die Kosten für die Laser-Entfernung einer Tätowierung werden in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen. Als Ausnahme können auffällige Tätowierungen im Gesicht, am Hals oder den Händen gelten, wenn davon auszugehen ist, dass diese bei der Jobsuche hinderlich sein könnten. Je nach Größe der Tätowierung variieren die Behandlungspreise pro Sitzung von ca. 50,00 € zzgl. MwSt. bis 250,00 € zzgl. MwSt.

Bei Fragen rund um das Thema Tattooentfernungen wenden Sie sich gerne an unser vertrauensvolles Praxisteam.

Weitere Leistungen

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne für jegliche Fragen zur Seite. Sie können auch direkt einen Termin online vereinbaren. Rufen Sie uns aber auch gerne an oder schreiben eine E-Mail.

Termin online