Besenreiser (Laserbehandlung)

Besenreiser lassen sich u.a. mittels Laser behandeln. Dabei kommt es in der Regel zu weniger systemische Reaktionen. Die Behandlung erfolgt ohne Injektion.

In unserer Klinik in Hamburg behandeln wir Besenreiser unter anderem mittels Laser-Technologie. Sind die Besenreiser gering ausgeprägt und handelt es sich um kleine Besenreiser, ist die Behandlung mit dem Laser möglich. Dies begründet sich durch die Wirkung der Laserstrahlen. Diese können nicht zu tief in das Bein gelangen und und dann ggf. die Venen nicht verschließen. Bei stärker ausgeprägten erkrankten Venen und Krampfadern bieten wir auch andere Methoden an. Mehr dazu zum Krankheitsbild Besenreiser finden Sie hier (Verlinkung Venen-Besenreiser).

Die Behandlung mit dem Laser

Nachdem ihr Krankheitsbild ausführlich und sorgfältig diagnostiziert wurde, wird zunächst entschieden, ob eine Laserbehandlung möglich ist. Nicht alle Besenreiser werden nämlich mit dem Laser erreicht. Selbstverständlich beraten wir Sie zum Ablauf und der Wirksamkeit der Behandlung. Auch mögliche Nebenwirkung werden besprochen.

Wird eine Behandlung empfohlen, findet diese wie folgt statt. Sie nehmen die Liegeposition ein, da sich so die Beine besser behandeln lassen. Mehrere Male führen wir den Laser über die betroffenen Hautstellen. Wir achten darauf, dass Ihre Haut nicht überwärmt wird. Dafür wenden wir ein spezielles Kühlsystem an. Außerdem erfolgt so eine Schmerz- und Narbenreduzierung. Bei Bedarf gibt es auch die Möglichkeit einer örtlichen Betäubung.
Die Behandlungsdauer beschränkt sich in der Regel auf wenige Minuten. Da jeder Patient ein individuelles Krankheitsbild hat und eine unterschiedliche Schmerzempfindlichkeit besitzt, passen wir die Behandlung sowie die Laserstärke Schritt für Schritt an. Ziel ist es, unangenehme Nebenwirkungen zu eliminieren. Uns ist es wichtig, Ihnen eine möglichst angenehme Behandlung zu bieten. In der Regel sind mehrere Sitzungen notwendig. Wie oft und in welchem Abstand, wird individuell entschieden.

Nach der Behandlung leiden einige Patienten unter Rötungen sowie Schwellungen. Auch die Bildung von Quaddeln ist eine typische Reaktion. Das Ergebnis der Laser-Behandlung ist nicht direkt sichtbar. Oft erscheinen die behandelten Hautstellen sogar auffälliger. Der Hautschorf, der sich möglichweise gebildet hat, klingt nach ein paar Tagen ab. Nach ein paar Wochen setzt das Ergebnis dann ein. Normalerweise können Sie ihren Alltag direkt wieder aufnehmen und sind gesellschaftsfähig. Allerding sollten Sie auf intensive Bewegungen und Sport verzichten. Sie dürfen aber kleinere Aktivitäten durchführen. Hitze muss gemieden werden (Sauna, UV-Strahlung, heißes Wasser). Sobald Sie sich in der Sonne befinden, muss ihre Haut geschützt werden. Manchmal entstehen Narben – sollte diese der Fall sein, melden Sie sich bitte bei uns. Da die Maßnahmen nach einer Behandlung unterschiedlich sind, bitten wir Sie darum, ihre Termine und die Nachsorge zuverlässig wahrzunehmen.

Vorteile der Laserbehandlung

  • Keine Injektion
  • Verzicht Kompressionsstrümpfe
  • Geringeres Auftreten von systemischen Reaktionen

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unser Team. Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch gerne.

Weitere Leistungen

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne für jegliche Fragen zur Seite. Sie können auch direkt einen Termin online vereinbaren. Rufen Sie uns aber auch gerne an oder schreiben eine E-Mail.

Termin online